Was läuft…

Eingetragen bei: Allgemein | 1

 Hase L. stößt mit seiner teils stark subjektiven Art des Kunstverständnisses öfter auf Kritik, betrachtet seinerseits erwähnte Subjektivität allerdings als das elementare Hauptmoment seines Schaffens Arbeit .
“Ich beschreibe diese Art (von Kunst), wie ich sie sehe: als ehemaliges Mitglied der Szene, als Konsument und natürlich als Hase. Stets kritisch, aber zugleich abwägend und bestechend ehrlich. Agitation ist nicht nur im künstlerischen Ausdruck zuhause, sondern auch in meiner Betrachtung der Szene(rie) an sich.”
Er selber sieht sich darüber hinaus als Bindeglied und Vermittler zwischen Kunstschaffendem und Kunde.

 

 

 

 

 

SOFAS

 

 

 

 

 

STOOLS

Hinterlasse einen Kommentar